Schönheitsoperationen Behandlungen Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung (Botox-Behandlung)

Das Wichtigste in kürze
Vorraussetzung: Mindestalter ab 30-35 Jahren.    
Untersuchungen des allgemeinen Zustandes des Körpers und des lokalen Status um die Risiken des Engriffs einzuschätzen.
Die Operation wird ohne Anästhesie durchgeführt.
Dauer: 15-30 Minuten
Aufenthalt in Klinik: Ambulant
Preis: 130-222 Euro (je nach Bereich)
Duschen: sofort
Arbeitsfähigkeit: sofort
Nach der Operation: 2-3 Tage lang keinen Sport, Gesicht sollte in der ersten Woche nicht massiert werden.

Botox (Abkürzung für Botulinum-Toxin A) Behandlungen werden immer beliebter und das aus guten Gründen. Durch eine Botox Behandlung  können  Falten am Hals und im Gesicht geglättet werden, was zu einem insgesamt verjüngten Gesichtsausdruck verhelfen kann. Botox wird  aus einem Nahrungsmittelgift (Botulinum Toxin A) hergestellt, welches seit über 30 Jahren bereits bei der Behandlung verschiedener Augenleiden erfolgreich eingesetzt wird. Die Botoxlösung lähmt zeitweise die Nerven der Gesichtsmuskeln. Dies bewirkt dass sie sich nicht zusammenziehen können und keine Hautfalten verursachen können. Um ein optimales Ereignis zu erreichen ist zu empfehlen die Behandlung mindestens zweimal im Jahr durchzuführen.

Besonders hilfreich ist Botox um die Augenpartie herum. Die Entfernung von Falten zwischen den Augenbrauen kann den Gesichtsausdruck eines Menschen dramatisch verändern.
Botox wird auch oft benützt um die so genannten Krähenfüsschen, die feinen Fältchen um die Augen, sowie die Fältchen um den Mund zu entfernen. Botox kann aber auch in Zonen wie der Stirn, dem Kinn oder dem Unterkiefer verwendet werden.

In bestimmten Fällen kann Botox interessanterweise auch Patienten mit Migräne helfen und kann bei der Therapie zur Reduzierung von übermässigem Schwitzen in den Achselhöhlen  und Handflächen eingesetzt werden. Die Wirkung von Botox verhindert die Faltenbildung jedoch nicht, es vermindert sie nur für eine gewisse Zeit. Tiefe Falten können alleine durch Botox nicht geglättet werden.

Behandlung

Botox-Behandlungen dauern meist 15 bis 30 Minuten und sind schmerzlos. Sehr kleine Mengen von Botox werden mit einer hauchdünnen Nadel an verschiedenen Punkten in die Gesichtsmuskeln injiziert. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft. Der Schmerz von den Einstichen kann mit einem Insektenstich verglichen werden. Das Ergebnis der Behandlung ist nach 3-5 Tage zu sehen.

Die ersten zwei Stunden nach der Behandlung wird empfohlen 10 -15 mal Gesichtsübungen an den behandelten Bereiche zu machen, um die Wirkung der Injektion zu verstärken. Jedoch sollten die Injektionsstellen während der ersten Woche nicht massiert werden, damit das Botox nur an den gewünschten Stellen wirkt. Die Intensive körperliche Aktivität sollte 2-3 Tage und ein Solariumbesuch sollte während den ersten Tagen vermieden werden. Die Wirkung der Behandlung hält ca. 3-7 Monate an, je nach Patient. Kann aber nach dieser Zeit ohne Probleme wiederholt werden. Nach jeder Behandlung hält das Ergebnis länger an.

Risiken

An den Injektionsstellen können leichte Schwellung oder kleine blaue Flecken auftreten. Bei ca. 1% der Behandlungen können vorübergehende Kopfschmerzen auftreten. In seltenen Fällen kann es sein, dass es zu einem Hängen der Augenbrauen oder Oberlider kommt. Dieser Zustand ist jedoch nur vorübergehend für maximal 2-3 Wochen.

 

Duna Life International GmbH
Péterhegyi lejtõ 24.
H-1112 Budapest
Gratis Nr aus CH: 0800 559 240
Gratis Nr aus DE: 0800 180 7774
Gratis Nr aus A: 0800 291 999
Tel.: 0036 1 248 03 01
Fax: 0036 1 248 03 02
E-mail: info@dunalife.com
Skype: dunalife